AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

WORKOUT berlin / Arianne Hoffmann (Freiberuflerin)

Scharnweberstr. 30, 10247 Berlin 

– nachfolgend „WORKOUT berlin“ genannt
–

1. Geltungsbereich

Die nachstehenden Vertragsbedingungen gelten für alle zwischen WORKOUT berlin und dem Teilnehmer geschlossenen Verträge über Kurse und Trainingseinheiten in den Räumen von WORKOUT berlin, durchgeführt von Arianne Hoffmann oder einem von WORKOUT berlin beauftragten, freiberuflichen Trainer. 

2. Teilnahmebedingungen

An den Veranstaltungen von WORKOUT berlin kann jede/r teilnehmen, der/die das 18. Lebensjahr überschritten hat, sich angemeldet hat (s. Anmeldung) und die Kursgebühr entrichtet hat, sofern aus ärztlicher Sicht keine Bedenken bestehen. Der/die TeilnehmerIn willigt ein, eigenverantwortlich an dem Training teilzunehmen und WORKOUT berlin von etwaigen Vorerkrankungen und körperlichen Einschränkungen vor der Kursstunde in Kenntnis zu setzen. WORKOUT berlin behält sich vor, gegebenenfalls ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigungen vorlegen zu lassen.

3. Anmeldung 

Ein Training ist nur mit Voranmeldung möglich. TeilnehmerInnen melden sich durch Buchung über das Online Buchungssystem von WORKOUT berlin, durch Anruf, per Email oder Facebook Nachricht zum Kurs/Termin an. Die Teilnahme am Angebot von WORKOUT berlin(Trainingseinheiten wie Personal Training, Gruppentraining, Kurse, Trainingsverträge) führt zu einer Registrierung (Email, Name, ggf Telefonnummer) und Online-Eintragung im WORKOUT berlinBuchungssystem. Falls die Erstanmeldung nicht mit dem Online Buchungssystem durchgeführt wurde, wird die Online-Registrierung von WORKOUT berlinnach dem ersten Kursbesuch durchgeführt. Der/die TeilnehmerIn kann dann über die Anmeldung im Online Buchungssystem über eine passwortgeschützte Kennworteingabe den Terminplan einsehen und von dort aus Trainingstermine reservieren und stornieren. Reservierungen werden von WORKOUT berlinin zeitlicher Reihenfolge angenommen. 

4. Bezahlung

Die vereinbarte Teilnahmegebühr wird mit der Terminreservierung des Teilnehmers fällig und kann per Visacard, Mastercard, EC Karte oder Lastschrift (SEPA) oder bar vor Trainingsbeginn im Studio bezahlt werden, oder, nach Absprache, auf folgendes Konto überwiesen werden: WORKOUT berlin / Arianne Hoffmann, IBAN: DE93 1007 0024 0965 7743 00, BIC: DEUTDEDBERR.

5. Buchung über dasOnlineBuchungssystem

Die einzelnen Trainingseinheiten werden online über das WORKOUT berlin Buchungssystem oder per Email oder telefonisch reserviert, und entweder über das Credit-System abgerechnet (bei im Voraus bezahlten 10er Karten vom Kurskontingent abgezogen) oder im Studio bei Beginn der Leistung bar oder per EC, Kreditkarte oder Überweisung bezahlt. Der Teilnehmer wählt den jeweiligen Trainingstermin und bucht sich über einen der angebenden Kommunikationswege ein. Wird der einzelne Termin bei nicht Teilnahme nicht 24 Stunden vorher abgesagt, wird die Leistung als „teilgenommen“ verrechnet. Ein weiterer Anspruch des Teilnehmers an WORKOUT berlin besteht dann nicht.

6. Gültigkeit von Karten für Personal Training und Gruppentraining

Alle 10er Karten für Personal Training oder das Gruppentraining sind 6 Monate gültig. Probestunden sind 4 Wochen gültig. Angebote enthalten Informationen zu ihrer jeweiligen Gültigkeit. Nicht in Anspruch genommene Einzeltermine verfallen, sofern sie nicht 24 Stunden vorher im Online Buchungssystem abgesagt wurden. Spätestens jedoch nach Ablauf der Kartengültigkeit verfallen alle offenen Einzeltermine (Credits). 

7. Versäumnis einzelner Termine 

Der/die TeilnehmerIn ist für das Reservieren und Absagen seines Trainingstermins eigenverantwortlich. Wird der einzelne Termin bei nicht Teilnahme nicht 24 Stunden vorher abgesagt, wird die Leistung als „teilgenommen“ verrechnet. Der/die TeilnehmerIn verpflichtet sich pünktlich zum vereinbarten Trainingstermin zu erscheinen. Bei Verspätung kann die versäumte Zeit nicht nachgeholt werden. Bei Flatrate Klienten: Wird ein gebuchter Termin nicht 24h Stunden vor Beginn im Online Buchungssystem abgesagt und nicht wahrgenommen, ist WORKOUT berlin berechtigt, dem Teilnehmer 25€ in Rechnung zu stellen. 

8. Ausfall und Änderungen im Terminplan

Bei Lehrerausfall bemüht sich WORKOUT berlin um schnellen Ersatz. Sollte dies nicht möglich sein, werden alle Teilnehmer frühstmöglich informiert. WORKOUT berlin kann einzelnen Trainingseinheiten (Personal Training und Gruppentraining) ausfallen lassen, wenn die Trainer krank sind und kein Ersatz gefunden werden kann. In diesem Fall werden die gezahlten Gebühren (Credits) erstattet. Über einen Unterrichtsvertrag gebuchte Trainingseinheiten sind von der Erstattung ausgeschlossen. Weitere Ansprüche von Teilnehmern wegen Nichtdurchführung von Stunden sind ausgeschlossen. Änderungen der Öffnungszeiten bzw. des Leistungsangebotes, in für den Teilnehmer zumutbaren Umfang, bleiben vorbehalten. Terminverlegungen/-absagen wegen Urlaub oder Krankheit des Kursleiters bleiben vorbehalten.

9. Ferienzeiten

An gesetzlichen Feiertagen ist WORKOUT berlin geschlossen. Für maximal 2 Wochen im Jahr, die jährlich terminlich abgestimmt werden, ist WORKOUT berlin ebenfalls geschlossen (zwischen den Weihnachtsfeiertagen und Neujahr, und/oder während der Schulferien). 

10. Urheberschutz

Audiovisuelle Mitschnitte in den Veranstaltungen sind nicht gestattet. Eventuell ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne Genehmigung von WORKOUT berlin darf keine Weise vervielfältigt und in Umlauf gebracht werden.

11.Haftung

WORKOUT berlin haftet für Schäden jeglicher Art nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden, die auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie auf einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beruhen. Bei bestehenden Vorerkrankungen oder körperlichen Einschränkungen verpflichtet sich der Teilnehmer, die Kursleitung unbedingt vorher hierüber zu informieren. Bei Verletzung dieser Informationspflicht ist die Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, sofern der Schaden in einem Zusammenhang mit der Vorerkrankung oder der körperlichen Einschränkung steht.

12. Leistungsumfang, Schriftform, Vertragsänderungen

Der Umfang der Leistung von WORKOUT berlin ergibt sich aus der Veranstaltungsbeschreibung. Dieser Vertrag gibt die vollständige Vereinbarung zwischen WORKOUT berlin und dem Teilnehmer wieder. Er ersetzt etwaige vorangegangene mündliche oder schriftliche Vereinbarungen. Die Bestimmungen dieses Vertrages können nur durch ausdrückliche schriftliche Vereinbarung zwischen WORKOUT berlin und dem Teilnehmer abgeändert werden. The WORKOUT berlin behält sich vor, diesen Vertrag zu verändern, insbesondere wenn Schwierigkeiten bei der Durchführung des Vertrages nur durch Anpassung oder Ergänzung zu beseitigen sind. Die Zustimmung zur Vertragsänderung gilt als erteilt, sofern der Teilnehmer nicht innerhalb von vier (4) Wochen widerspricht. WORKOUT berlin wird die Teilnehmer unverzüglich über etwaige Vertragsänderungen unterrichten. Die Kursleiter sind zur Änderung der Vertragsbedingungen und zur Abgabe von Zusagen nicht berechtigt.

13. Hausordnung

Die Teilnehmenden sind verpflichtet, die TrainerInnen mit Respekt zu behandeln und ihren Anweisungen folge zu leisten.

14. Datenschutz

Zum Zweck einer effektiven Teilnehmerbetreuung speichert WORKOUT berlin intern persönliche Daten. Diese unterliegen den datenschutzrechtlichen Bestimmungen und werden ohne Einwilligung der betroffenen Teilnehmer nicht extern weitergegeben. Weitere Hinweise finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

15. Schlussbestimmungen, anzuwendendes Recht

Die Beziehungen zwischen den Parteien regeln sich ausschließlich nach dem in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Recht. Der Teilnehmer ist nicht berechtigt, Ansprüche aus dem Vertrag ohne Zustimmung von WORKOUT berlin abzutreten. Sollte eine Regelung dieser Vertragsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so tritt an die Stelle dieser Bestimmung eine Regelung, die nach Sinn und Zweck der zu ersetzenden Bestimmung dieser in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken. In jedem Fall wird dadurch die Wirksamkeit der Vertragsbedingungen im Übrigen nicht berührt.

STAND Januar 2019